facebook
Die ganzheitliche Betrachtung des Patienten „Pferd“ ist mir wichtig. Es gibt viele Wechselmechanismen zwischen dem Bewegungsapparat und dem Verdauungsapparat. Den direkten Zusammenhang gibt es im Kopfbereich, aber die Auswirkungen von Blockaden und Verspannungen des Bewegungsapparates auf die inneren Organe spiegeln sich wider im Wiederauftreten desselben Krank-heitsbildes. Dies trifft auch auf viele wiederkehrende Lahmheiten zu.

Im Bereich der Zahnheilkunde ist der langfristige Erhalt der Zerkleinerungsfähigkeit der Zähne von übergeordneter Bedeutung. Deshalb führe ich Zahnbehandlungen unter der Maßgabe „so viel wie nötig und so wenig wie möglich“ durch. Diese wird auf den individuellen Befund, das Alter der Zähne und mögliche Erkrankungen derselben und die reiterlichen Erfordernisse hin durchgeführt.

Ggf. unter Einbeziehung aller am Pferd beteiligter Personen, den Sorgen und Wünschen der Besitzer/Reiter und den bekannten und diagnostizierten Vorerkrankungen mache ich mir ein situations- und tagesformabhängiges Bild meiner Patienten. Ich untersuche das Pferd in einer möglichst ruhigen, ihm nicht oder möglichst gering unangenehmen Situation, bespreche die Befunde und die damit zusammenhängende Therapie oder noch nötige weitere Diagnostik und erkläre, was der Besitzer/Reiter machen kann, um das Wohlbefinden des Pferdes hilfreich zu unterstützen.


Termine nach Vereinbarung
Beachten Sie für den Termin, wir benötigen:
  • einen ruhigen Platz zur Untersuchung; einen trockenen (im Winter auch nicht übermäßig zugigen), nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzten Platz, an dem ich die Zahnbehandlung durchführen kann. Am besten mit Boxentürschiene oder freiem Balken, Träger oder ähnlichem, unter dem das Pferd auch mit angehobenem Kopf stehen kann. Der Boden sollte möglichst eben und nicht rutschig sein (weder in feuchtem noch im trockenen Zustand)
  • einen Stromanschluss, am besten mit Sicherung und ca. 2 kW (zur reinen Zahnbehandlung reicht meist auch weniger)
  • sauberes Wasser vor Ort
  • der zeitliche Umfang des Termins beträgt in der Osteotherapie ungefähr eine Stunde, je nach Umfang und Kooperation des Pferdes und bei einer Zahnbehandlung unter Sedation ca. eine dreiviertel Stunde reine Behandlungszeit, die bei besonders schwierigen Fällen auch einmal die volle Stunde überschreiten kann. Dazu kommt hier die Zeit für Auf- und Abbau des Equipments.

Info:

Um einen effektiven Arbeitstag zu gestalten, bin ich selbstverständlich glücklich über die Organisation von Gruppenterminen. Einzeltermine nehme ich auch an, bitte aber um Verständnis, dass ich versuchen werde, diese fahrttechnisch zu bündeln.


Mobile PferdePraxis - Philosophie
Professionelle Zahnbehandlung beim Pferd
Osteopathie und Osteotherapie beim Pferd
Mobile PferdePraxis - Aktuelles
Mobile PferdePraxis Michael Salzgeber

Mobile PferdePraxis
Michael Salzgeber
Prakt. Tierarzt, PferdeDentalPraktiker nach IGFP, DIPO-Pferdeosteotherapeut
Vorstadt 16a · 88634 Herdwangen-Schönach · Deutschland
Telefon: +49 7557-929 04 04 · Fax: +49 7557-929 04 05
Mobil: +49 171-306 77 84 · E-Mail: kontakt@mobile-pferde-praxis.de

DIPOIGFP